#MeToo

Der Hashtag #meetoo kursiert seit Mitte Oktober massiv im Netz und in den Sozialen Medien. Er steht als Chiffre für die Solidarisierung mit allen Frauen, die in ihrem Leben schon einmal sexuell belästigt worden sind. Die Bandbreite ist groß: von anzüglichen Blicken, Gesten oder Bemerkungen über beabsichtigte Berührungen, Bedrängung und Beleidigung bis zu Nötigung und Vergewaltigung.

Die Schauspielerin Alyssa Milano griff am 15.10.17 einen zehn Jahre alten Hashtag Tarana Burkes auf und initiierte damit die Aufdeckung von zahlreichen Übergriffen des Hollywoodproduzenten Harvey Weinstein durch mehrere Opfer. Das löste eine weltweite Bekenntniswelle aus.

Hier ein früher Artikel dazu (ZEIT vom 18.10.17), hier ein Beispiel einer ehemaligen Schülerin der KSWE auf Facebook (19.10.) und das einer deutschen Bloggerin.

Skeptische Position aus der Sicht einer Frau auf ZEIT online (20.11.17)

Und hier noch ein weiterer kritischer Beitrag: #MeToo (ZEIT 2.11.17)

Kurzfilm zum Thema Rollenumkehr (matriarchalische Welt) Oppressed Majority

Allg. Gleichbehandlungsgesetz der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Erfahrungsaustausch + Diskussion
Welche Szenen, Situationen oder Handlungen kommen Ihnen aus Ihren Erfahrungen oder Ihrem sozialen Umfeld bekannt vor?
Wie reagieren Sie zu Aussagen, wonach Männer ja nicht alle so seien, dass sie es nicht so meinen oder dass das eben Nataur sei, dass Männer offensiver seien?
Wieviel braucht es, um darüber privat oder in der Öffentlichkeit zu reden? Machen es Twitter etc. leichter, sich zu outen?

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: